Anzeige

Solarenergie fürs Eigenheim

Solingen/ Unter den alternativen Energiequellen gewinnt die Nutzung der Solarenergie zunehmend an Bedeutung.

Bild: Wilhelmine Wulff / pixelio.de

Die Vorteile: Sonnenkraft ist unbegrenzt verfügbar, ihre Nutzung klima-freundlich. Und nutzbar ist die Sonnenenergie selbst dort, wo nicht immer die Sonne scheint also auch in Solingen.

Ob sich ein Dach für die private Energieerzeugung eignet, hängt von verschiedenen Faktoren ab, unter anderem von der Größe, der Ausrichtung, und der Ausrichtung der Fläche. Auskunft über die Eignung bietet das Solarkataster, das die Stadt Solingen erstellt hat. Die Karte des Solarkatasters kann im Internet
eingesehen werden: www.solarkataster.solingen.de.

Informationen rund um das Solarkataster gibt es auch bei der 39. Immobilienausstellung der StadtSparkasse Solingen am kommenden Sonntag, 25. März, von 11 bis 16 Uhr in der Hauptstelle Kölner Straße. Fachleute der Stadt Solingen, Stadtdienst Natur und Umwelt, demonstrieren das System und beantworten Fragen zum Thema.

So bekommen Hauseigentümer eine wichtige Entscheidungshilfe für die Frage, ob sich der Bau einer Solaranlage auf ihrer Immobilie lohnt

Geschrieben von am 23.03.2012.

Ein Kommentar Solarenergie fürs Eigenheim

  1. Matthias

    24/03/2012 bei 19:07

    Guten Beitrag – schlechtes Foto! Hier kann man sehen wie man es NICHT machen sollte: Die Module direkt neben der Gaube liegen im Schatten – daher wird diese Anlage einen sehr schlechten Wirkungsgrad haben weil alle weiteren Module in diesem “String” auch nicht optimal funktionieren. Der Bereich neben Gauben sollte also frei bleiben.
    Leider gibt es einige Solateure die wissen wie man schnell Geld macht aber nicht wie man eine Anlage optimal baut. Ich habe 2011 selber gebaut (und selber geplant ;) und gebe mein Wissen gerne weiter. Hier eine Präsentation meiner Anlage: https://www.disk.dsl.o2online.de/FYccjFs/Dokumente/attac/Energiewendeveranstaltung/?a=shc6W_NtsvA