Anzeige

Solingen: Mit voller Wucht Laternenmast gerammt

Solingen/ Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Freitag, gegen 21:25 Uhr, auf der Rembrandstraße gekommen.

Bild: Arno Bachert/ Pixelio.de

Ein junger Duisburger war mit seinem Fiat in Solingen auf der Rembrandtstraße (L85), Fahrtrichtung Friedrich-Ebert-Straße, unterwegs. Ersten Zeugenaussagen zufolge fuhr der 19-Jährige mit seinem PKW zu schnell, als er plötzlich nach links von der Fahrbahn ab kam, ins Schleudern geriet und gegen einen Laternenmast prallte. Anschließend drehte sich der Punto mehrfach um seine Längsachse, verlor seinen Motorblock und kam auf der Gegenfahrbahn zum Stehen.

Durch die herumfliegenden Fahrzeugteile wurden der Firmenwagen, ein Mülheimer Audi, einer 40-Jährigen und der VW Tiguan eines 27-Jährigen beschädigt. Beide Solinger kamen dem Unfallverursacher auf der Rembrandtstraße entgegen. Der bei dem Unfall schwer verletzte Duisburger wurde mittels Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb. Zur Reinigung der durch den Unfall verschmutzten Fahrbahndecke wurde eine städtische Kehrmaschine eingesetzt.

Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme und der Folgemaßnahmen musste die Rembrandtstraße etwa eine Stunde gesperrt werden. Gesamtsachschaden ca. 8500 Euro.

Geschrieben von am 22.04.2012.